Lions-Quest-Seminar vom 13.06. bis 15.06.2013 im Burgau-Gymnasium Düren

Lions Quest Seminarteilnehmer in Aktion
Lions Quest Seminarteilnehmer in Aktion

Die Förderung sozialer Kompetenzen junger Menschen in der Schule steht im Mittelpunkt von Lions-Quest „Erwachsen werden“. Das Programm will die Schülerinnen und Schüler in der Sekundarstufe I dabei unterstützen, ihr Selbstvertrauen und ihre kommunikative Kompetenz zu stärken, Kontakte und Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, Konflikt- und Risikosituationen in ihrem Alltag zu begegnen und für Probleme, die gerade die Pubertät gehäuft mit sich bringt, konstruktive Lösungen zu finden. Gleichzeitig möchte es ihnen beim Aufbau eines eigenen Wertesystems Orientierung anbieten. Damit ordnet sich das Konzept in den Ansatz der Life-Skills-Erziehung („Lebenskompetenz-Erziehung“) ein, dem von der aktuellen Forschung die größten Erfolgsaussichten bei der Prävention (selbst)-zerstörerischer Verhaltensweisen zugesprochen wird. Seit vielen Jahren stellen in vielen Ländern der Erde Lions Clubs, als für Hilfsbereitschaft, Humanität und Völkerverständigung engagierte Service-Vereinigungen, die organisatorischen und finanziellen Mittel dafür bereit. 

 

„Erwachsen werden“ wurde 1984 in den USA unter dem Titel „Skills for Adolescence“ entwickelt und richtet sich an Schüler im Alter von 10 bis etwa 14/15 Jahren. Über Schweden gelangte das Programm 1986 nach Europa, wo es vor allem in den skandinavischen Staaten, aber auch in den Niederlanden, Belgien und Italien rasch bekannt wurde. Bis Ende 2010 haben in Deutschland etwa 2.750 Einführungs- und Aufbauseminare zum Programm Lions-Quest „Erwachsen werden“ stattgefunden. Mehr als 70.000 Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe I und in der Jugendarbeit Tätige haben daran teilgenommen. 

 

Nach einer Erprobungsphase mit einer provisorischen Fassung wurde „Erwachsen werden“ 1996 in einer ersten vollständigen Ausgabe den gesellschaftlichen Strukturen und den Schulverhältnissen in Deutschland angepasst. Seit Januar 2007 liegt jetzt die dritte, vollständig überarbeitete Ausgabe der Materialsammlung mit Planungshilfen und Kopiervorlagen für den Unterricht vor, in der die Erfahrungen deutscher Schulen aus neun Jahren Arbeit mit dem Programm eingearbeitet wurden. 

 

Weil es für Lions-Quest ein wichtiges Anliegen ist, die am Erziehungsprozess Beteiligten miteinander zu vernetzen, gehört auch das Elternheft „Jahre der Überraschungen“ als Unterstützung schulischer Elternarbeit zum Material. Die Entwicklung der deutschen Ausgabe von Lions-Quest „Erwachsen werden“ wird von Prof. Dr. Klaus Hurrelmann als wissenschaftlichem Berater und von einem wissenschaftlichen Beirat begleitet. Die Universität Bielefeld hat die Umsetzung des Programms an deutschen Schulen in mehreren Evaluationen und mit sehr positiven Ergebnissen untersucht. 

 

Längst wissen die Lehrkräfte aller Schulformen, dass es nicht (mehr) genügt, sich auf die Vermittlung von Fachwissen zu beschränken. Lehrer sind als Erzieher in einer Weise gefordert, auf die ihre Ausbildung kaum eingegangen ist. Punktuelle Aktivitäten und „Krisensitzungen“ mit dem Klassenlehrer reichen oft nicht aus, um die Schüler in ihren sozialen Kompetenzen und der Entwicklung ihrer Persönlichkeit nachhaltig zu fördern. Lions-Quest knüpft an vielen den Lehrkräften bereits bekannte Erfahrungen und Methoden (Interaktionsspiele, Visualisierung, Rollenspiele, Modelllernen, ...) an und verbindet diese mit Themen, die in der Pubertät im Vordergrund stehen. 

 

Die sieben Kapitel des Programms bilden ein fächerübergreifendes Curriculum „Soziales Lernen“, das auch zahlreiche Anlässe bietet, Elternhaus und soziales Umfeld der Jugendlichen einzubeziehen. Interessierte Lehrer erhalten das Materialpaket in einem dreitägigen praxisorientierten Einführungsseminar, das sie in Inhalte und Methoden des Programms einführt. 

TeilnehmerInnen-Liste des Lions-Quest-Seminars 2013

Name Schule  Name Schule
  Name
 Schule
Vanessa Burtenbroich  Burgau-Gymnasium    Martina Jordan GHS Linnich    Friederike Sonnenberg   Rurtal-Gymnasium
Janna Brümmer Burgau-Gymnasium    Detlef Oberhoff GHS Linnich    Kornelia Gotta  Rurtal-Gymnasium
Yvonne Wilms
Burgau-Gymnasium  Martina Jordan Realschule Nord   Sieglinde Löscher-Bressem  EU-Schule Langerwehe
Michael Paulus Burgau-Gymnasium  Ellen Bollig Realschule Nord   Viviane Caspers  Uni Duisburg/Essen
Monika Rudersdorf Burgau-Gymnasium  Katharina Floß Realschule Bretzelnweg   Lisa Sundermann  Uni Duisburg/Essen
Julia Neumann Burgau-Gymnasium  Cornelia Steinhoff Realschule Bretzelnweg

Andreas Schebesta Burgau-Gymnasium  Renate Anton

St. Angela Gymnasium/Realschule

 

 

Ramona Wehry Burgau-Gymnasium
 Marita Ehrhardt St. Angela Gymnasium/Realschule

Carina Rothmann Burgau-Gymnasium  Kathrin Schmidt-Kaptain Wirteltor-Gymnasium

Ramona Bönsch Burgau-Gymnasium  Michaela Berard Wirteltor-Gymnasium