Die Dürener Tafel muss ihren Kühlraum erneuern

 

Die drei Lions Clubs in Düren spenden zusammen für die Erneuerungsmaßnahme 7.000 EUR. Der Sozialfonds der Stadt Düren stockt diese Spende auf 12.000 EUR auf. Am 16.06.2021 übergaben der Bürgermeister P. Ullrich und die drei Clubs die Spende an Frau Becker von der Dürener Tafel.

Damit kann der neue Kühlraum in Angriff genommen werden.

In diesem Jahr haben wir Vereinen, Institutionen und bedürftigen Menschen Mittel zur Verfügung gestellt. Die Mittel sind geringer ausgefallen als in den Vorjahren. Grund dafür ist die Pandemie, die verhindert hat, dass 2020 uns 2021 das Entenrennen auf der Rur stattfinden konnte. Dank einiger Spenden von extern, aber auch intern von Club-Mitgliedern war es dennoch möglich, in kleinerem Rahmen zu helfen:

- Hospizbewegung

- Frauen helfen Frauen

- 30 Weihnachtsbriefe mit je 100 EUR und einem herzlichen Gruß zu Weihnachten wurden über das Sozialamt an bedürftige Bürgerinnen

  und Bürger verteilt

- die Caritas plante einen mit Bewohnerinnen und Bewohnern, die im Rollstuhl sitzen. Zu den Kosten für den Spezialbus haben wir einen

  Anteil zugesteuert

- Weihnachtsessen für Einsame und Bedürftige der Pfarre St. Lukas

- Die Dürener Tafel

- Das Kinderheim St. Josef: DIe Weihnachtsfeier auf Schloss Merode mit Kindern von St. Josef konnte aus Pandemie-Gründen nicht

  stattfinden. Deshalb haben wir Kindern aus St. Josef eine andere Weihnachtsfreude gemacht. Neben gehäkelten Tieren wurden noch

  andere kleine Geschenke verteilt

- Goldrute e.V. 

- eine Migrantenfamilie wurde mit den notwendigsten Teilen einer Wohnungsausstattung und einer Geldspende unterstützt

- Humission e.V. wurde von 2 Aachener Studenten gegründet. Der Verein leistet in Malawi mit einfachen Mitteln Hilfe zur Selbsthilfe und

  ist damit erfolgreich